Superfro live erleben

0

Superfroh können diejenigen sein, welche das Glück haben, Superfro einmal live zu erleben. Deren Bandname leitet sich vom Namen des Bassisten Frowin Ickler ab. Superfro erfinden den Jazz nicht neu, aber sie bringen ihn voran und kleiden ihn in neue, akustische Gewänder. Jazz ist bei der Band kein akustischer Hochleistungssport, bei dem sich einen schon mal die Ohren verdrehen können.

Nein, die Band verbindet mitreißende Musik mit beeindruckenden und tiefgründigen lyrischen Geschichten. Die Kompositionen sind geprägt von Ups & Downs – nach dieser Facon ist auch das Bühnenprogramm der Band benannt – und erzählen Geschichten verschiedenster Art. Beziehungen, Landschaften, verrückte oder wahnwitzige Geruchsideen, Städtetrips – die Jungs lassen ungewöhnliche Themen in ihr Liveprogramm einfließen. Der Zuschauer genießt somit nicht nur einen akustisch-hörbaren Klanggenuss, sondern wird als Akteur gedanklich bewusst in das Programm aufgenommen, indem er seine eigene Geschichte entwirft.

Die Band versprüht mit ihrem Bühnenauftritt Extravaganz, Leidenschaft und Charme der traditionellen Art

Viele Musiker spulen ihre Kompositionen ideenlos auf einer Tournee herunter. Die Band Superfro tut das nicht. Die vier Herren toben ausgelassen und energiegeladen wie ein wildes Feuerwerk über die Bühne – mit bunten Anzügen und extravaganten Frisuren im Gepäck. Mit sehr viel Leidenschaft und Spaß spielen sie ihre Instrumente und animieren das Publikum stets zum aktiven Zuhören und Verstehen. Zwischen den Songs werden die Entstehungsgeschichten der Kompositionen zum Besten gegeben und diese originell mit den einzigartigen Geschichten, die bei jedem Zuhörer ein außergewöhnliches Kopfkino entfachen, verbunden.

Das außergewöhnliche Quartett überzeugt mit zweistündigem musikalischen Hochgenuss

Der extrovertierte Groovemaster am Bass, ein Rhythmusspezialist am Klavier, der Perkussionist, dem man drei Gehirne nachsagt, sowie der „Powersaxe“ mit Hut geben sich zwei Stunden die Ehre und bieten dem geneigten Hörer von Anfang bis Ende eine perfekte Symbiose aus akustisch einzigartigem Jazz, ungewöhnlichen Melodien, groovigen Beats und Inspirationen für innere Bilder.

Die Band möchte ein Zeichen für einen innovativen, keinesfalls langweiligen Jazz von heute setzen – sei dabei uns lass dir diesen akustischen Hochgenuss nicht entgehen!

Mehr über superfro erfahren? Dann ab zur Homepage von den Vieren: www.superfro.de


Bildnachweis: © Titelbild Frau Schmitt fotografiert – www.carolaschmitt.com

Über den Autor

Avatar

Iris Martin, Jahrgang bleibt ein gut gehütetes Geheimnis, ist Mutter zweier Kinder. Rabauke 1 und Rabauke 2 sind Wunschkinder ersten Grades, treiben ihre Eltern regelmäßig an den Rand der Verzweiflung und wissen sie von dort mit einem lieblichen Augenaufschlag wieder wegzuholen. Iris ist derzeit mit ihren beiden Jungs zu Hause, genießt das Leben als Vollzeitmami und hält das Chaos so im Rahmen. Neuen Herausforderungen stellt sie sich dabei gerne – immer gut gewappnet mit dem Wissen, das nur aktiv agierende Eltern haben können.

Lassen Sie eine Antwort hier